Ihr Browser unterstützt keine Webfonts!

Instrumente

Radmila und ihr Instrument

Meine Gitarren

  • Meister­gitarre von Gerhard Schnabl, Baujahr 1993

    Schnabl1Decke: Sitka-Fichte
    Boden und Zargen: Palisander (ostindisch)
    Mensur: 65
    Charakter: rassig (Tendenz), dunkles Timbre
    Eigenschaften: Ein solides Arbeits­instrument mit schönem farbenreichen Klang. Es zeichnet sich durch eine stabile Stimmung und Lautheit aus.

    Das Instrument wurde ursprünglich für einen Studienkollegen von mir gebaut und ist eigentlich für etwas größere Hände gedacht. Ich spiele es gerne des schönen Klangs wegen - jedoch relativ selten, da meine anderen Instrumente einfach leichter spielbar sind.

  • Meister­gitarre von Gerhard Schnabl, Baujahr 2003

    Schnabl2Decke: Sitka-Fichte
    Boden und Zargen: Palisander (ostindisch)
    Mensur: 64,5
    Charakter: lieblich (Tendenz), intim
    Eigenschaften: Ein solides Arbeits­instrument mit schönem farbenreichen Klang. Es zeichnet sich durch eine stabile Stimmung und leichte Spielbarkeit aus.

    Aufnahmen:
    Solo-CD "Bach, Mozart, Giuliani, Mertz" zu hören.
    YouTube Videos mit Gitarren-Duo "RABESTA"

    Diese Gitarre wurde extra für mich gebaut und ist die erste Meistergitarre, die ich mein Eigentum nennen durfte. Sie ist ein Geschenk von aufmerksamen Zuhörern eines Hochschulkonzertes: Ihnen war aufgefallen, dass so mancher Musikschulschüler auf einem deutlich besseren Instrument spielte als ich zu jener Zeit. Sie haben nicht lange gebraucht, den Grund herauszufinden und haben kurzerhand beschlossen, diesen Zustand zu ändern. Sie organisierten einen Termin bei Herrn Schnabl. Hier spielte ich vor. Anschließend machte er mir Vorschläge für mein zukünftiges Instrument. Was das genau bedeutete, konnte ich mir noch nicht vorstellen ...
    Ich spiele diese Gitarre seit nunmehr über zehn Jahren in großer Regelmäßigkeit vor Publikum, denn das "musste" ich den Spendern als Gegenleistung versprechen. Ein Versprechen, das ich nur zu gerne immer wieder einlöse.

    Herzlichen Dank nochmals!

  • Meister­gitarre von Curt Claus Voigt, Baujahr 2011

    Voigt1Typ: GranSolo Espressivo
    Decke: Fichte
    Boden und Zargen: geflammter Berg­ahorn
    Mensur: 65
    Charakter: klar, präzise, edel
    Eigenschaften: Ein sehr leicht spielbares, sehr lautes Instrument mi schönem farbenreichen Klang. Besonders hervorzuheben ist die ungewöhnlich klare Stimmtrennung bei polyphoner Mehrstimmigkeit.
    Besonderheiten: gute Eigenwahrnehmung durch Zargenmonitor

    Aufnahmen:
    YouTube Videos "Recuerdos de la Alhambra", Duo mit Alt-Blockflöte (Händel), "Asturias"

    Diese Gitarre wollte einfach zu mir: Herr Voigt rief an, weil er neue Instrumente fertig hatte. Er kam vorbei und zeigte mir auch dieses Instrument, das mir als das bisher schönste seiner Instrumente in Erinnerung blieb. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich aber noch nicht daran, diese Gitarre zu kaufen.
    Etwas später fragte mich Herr Voigt, ob ich bei einer Vorstellung seiner Gitarren auf der Pressekonferenz der Internationalen Handwerksmesse etwas auf einem der seiner Instrumente spielen würde. Ich sagte zu und bekam nach der Pressekonferenz auch gleich noch einen Termin auf der großen Bühne während der Messe. Das Instrument, auf dem ich spielen sollte, ohne es zu kennen und ohne mich mich darauf einspielen zu können, war diese Gitarre.
    Ich war so glücklich mit dem Spielgefühl, dass ich Herrn Voigt noch auf der Bühne fragte, ob ich sie gleich mitnehmen könnte - "Leider nein", sagte Herr Voigt, da sie bereits verkauft wäre.
    Ungefähr einen Monat später war sie dann doch mein. Die ursprüngliche Käuferin hatte sich schließlich gegen die Kombination Fichte/Ahorn entschieden.
    So ist dieses Instrument nun die Gitarre meiner Wahl für größere edle Konzerte und Aufnahmen.

    Im Oktober 2014 habe ich mich von dieser Gitarre getrennt: zugunsten einer aktuellen  Zeder/Ahorn Gitarre von Herrn Voigt.
  • 11-saitige Manjon-Gitarre von Curt Claus Voigt (Leihgaben)

    Im Jahr 2011 hatte ich zwei unterschiedliche Versionen dieses Gitarrentyps als kurzzeitige Leihgaben:
    Nachdem ich diese 11-saitigen Instrumente gesehen hatte, war ich neugierig geworden. Ich bekam die Möglichkeit, ein wenig mit ihnen zu experimentieren.
    Das Resultat war ein kurzes YouTube-Video, mit dem ich diesen Gitarrentyp vorstellen wollte. Es handelt sich um die Sarabande (BWV 995) von Johannes Sebastian Bach. Ein Stück, das mir trotz meiner noch geringen Erfahrung mit diesem Instrument, geeignet schien.
    Etwa ein halbes Jahr später bekam ich erneut für eine Woche eine 11-saitige Gitarre von Herrn Voigt - diesmal ging es wieder um eine Pressekonferenz. Das öffentlich sichtbare Ergebnis dieser Zeit ist das YouTube-Video Preludio in A-Dur von Antonio Manjon.

    Es sind schöne Gitarren, die ich vor allem für meine kammermusikalische Arbeit manchmal sehr vermisse - aber vielleicht nicht mehr lange.

  • Meistergitarre von Curt Claus Voigt, Baujahr 2014

    Voigt2Typ: GranSolo Espressivo
    Decke: Zeder
    Boden und Zargen: geflammter Berg­ahorn
    Mensur: 65
    Charakter: temperamentvoll
    Eigenschaften: Die Gitarre ist sehr leicht spielbar, hat einen sehr lauten, farbenreichen und flexiblen Klang. Sie erlaubt ein äußerst dynamisches Musizieren.
    Besonderheiten: gute Eigenwahrnehmung durch Zargenmonitor

    Aufnahmen:
    In Kürze sollen YouTube Aufnahmen veröffentlicht werden.

    Eigentlich war ich nur bei Herrn Voigt, um meine frisch eingestellte und gepflegte Fichtengitarre bei ihm abzuholen. Obwohl ich bisher absolut glücklich mit der Fichte/Ahorn war, habe ich aus Neugierde diese Gitarre angespielt.
    Sie hat mich sofort beeindruckt: Dynamikumfang, Klangvielfalt und Spielbarkeit schienen wie gemacht für mich...
    Ich habe noch eine Weile gebraucht, bevor ich mich von meiner Fichte/Ahorn trennen konnte, aber jetzt ist es vollbracht und diese Gitarre ist mein Konzertinstrument.
    Besonders glücklich bin ich in der Kammermusik mit Blasinstrumenten, da ich mich hier jetzt noch besser durchsetzen kann, ohne mich angestrengt zu fühlen.