Ihr Browser unterstützt keine Webfonts!
This page is still under construction. Not all content and translation is ready yet.

Guitar with Strings

This text is about to be trans­lated soon...

Warum sagt man eigentlich Klavierquintett, aber Gitarre und Streichquartett?

Unter Bezeichnungen mit ...quintett oder ...quartett versteht man normalerweise das jeweilige Instrument mit entsprechend vielen anderen Instrumenten. Diese anderen Instrumente werden dann automatisch im Gedanken durch die üblichste Besetzung ersetzt. Das sind beim Klavier Streicher und bei der Gitarre eben nicht. Dort sind weitere Gitarren der Standardfall.

Für mich ist das ein trauriges Beispiel dafür, dass sich die Klassische Gitarre zu sehr um sich selbst dreht. Wie kann eine so klangvolle und ausdrucksstarke Kammermusikbesetzung so unüblich und unbekannt sein, dass man das schon am Namen erkennt? Es geht hier zum Einen wohl um fehlende Berührungspunkte zwischen Streichern und Gitarristen. Zum Anderen braucht man heute eine gehörige Menge Überzeugungskraft, wenn man "Konzertformate" verkaufen will, für die es bei den meisten keine oder sehr wenig Erfahrungswerte aus den vergangenen Jahren gibt.

Gibt es aber keine Auftritte, so bilden sich auch keine Ensembles dieser Art.

Kurz gesagt: Weil man es nicht kennt, wird man es nicht kennenlernen?

ist das nicht der "Leitsatz der freien Marktwirtschaft im Kulturbetrieb"? ... naja, ich übertreibe etwas ;-)

Die große Hoffnung für diese wundervoll vielseitig vielsaitige Besetzungen ist das gepflegte Musikevent. Die Musiker können über einen längeren Zeitraum Musik vielfältigster Art an annähernd beliebigen (auch wechselnden) Orten anbieten. Und alles ohne dass der Aufwand eines Klaviertransports und einen Klavierstimmers nötig wird.

Das klingt interessant?

Finde ich auch. Reden wir darüber: Kontakt